Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 06 Mai 2024 07:23

Kreisliga A2 und Kreisliga B4


Kreisliga A

TSV Neckartailfingen - 1. FC Frickenhausen II 5:1

Der TSV Neckartailfingen gewinnt mit 5:1 gegen die zweite Garnitur des 1. FC Frickenhausen und vergrößert damit das Punktepolster auf die Abstiegsplätze. Florian Schwierz ragt dabei mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte besonders heraus.



Die Zackenbarsche begannen druckvoll und erspielten sich schnell Möglichkeiten. Einzig und alleine die Chancenverwertung war wieder einmal das Problem. Spielertrainer Felix Krasser setzte wie schon in der Woche zuvor auf eine Dreierkette und Rückkehrer Lars Zink startete für den sich im Urlaub befindenden Nico Schruff. So fanden die Gäste aus Frickenhausen nur selten Entlastung. In der 37. Minute war der Bann dann endlich gebrochen. Stürmer Nicolai Berger wurde im Sechzehner freigespielt und schloss wuchtig unter die Latte ab. Vor der Pause ließ der TSV nichts mehr zu und so ging es mit einem knappen 1:0 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit war bei beiden Teams lange Leerlauf angesagt. Die Neckartailfinger wurden nachlässiger und so gelang es der Zweitvertretung des 1. FC Frickenhausen knapp 20 Minuten vor dem Ende auszugleichen. Der TSV Neckartailfingen wirkte jedoch keineswegs geschockt und schaltete direkt wieder zwei Gänge hoch. Keine zwei Zeigerumdrehungen später belohnte sich Florian Schwierz endlich mit einem Tor, nachdem er bereits Chancen in bester Position liegen gelassen hatte. Damit war die Ladehemmung verschwunden und keine fünf Minuten später durfte er den Doppelpack bejubeln. Bei den Gästen schwanden nun endgültig die Kräfte. Das nutzte der TSV eiskalt aus, erst durch ein mit viel Willenskraft erzwungenes Eigentor und schließlich war es erneut Florian Schwierz, der seinen Dreierpack feiern durfte. Am Ende stand somit ein 5:1 auf der Anzeigetafel, was dem Spielverlauf durchaus gerecht wurde.

Am kommenden Sonntag ist man beim Tabellenvorletzten der SPV 05 Nürtingen zu Gast und peilt die nächsten drei Punkte an.

TSVN:
Class, Ural, Brendle, Wenzelburger, Zink (Alber 46.), Gönninger (Grech 76.), Schellander, F. Krasser, M. Krasser, F. Schwierz, Berger

(Maximilian Unger)

Kreisliga B

TSV Linsenhofen II- TSV Neckartailfingen II 0:1


Arbeitssieg der Zweitvertretung: Der TSV Neckartailfingen II gewinnt in Linsenhofen mit 0:1 und setzt damit den Aufwärtstrend fort.

Es war ein Spiel mit wenigen Highlights. Der TSV Neckartailfingen II tat sich lange Zeit schwer und konnte sich auf dem schwierigen Geläuf wenige Chancen erspielen. Ein schöner Spielzug in der ersten Halbzeit reichte um die Defensive des TSV Linsenhofen II zu knacken. Neuner Besnik Galica ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen.
In der zweiten Halbzeit ging nach vorne nicht mehr viel. Hinten stand man aber gut und im Notfall konnte man sich immer noch auf Schlussmann Marin Bartolic verlassen. Die Mannschaft war sich nach dem Spiel einig: „Das war heute ein richtig dreckiger Sieg.“

Damit geht die Mannschaft mit einem positiven Gefühl in die kommende Woche und blickt gespannt auf das Derby am kommenden Sonntag zuhause am Aileswasen gegen den TSV Altdorf.

TSVN II:
Bartolic, Kuhn (Schwammberger 46.), Roth, Röttger, Haverkamp, N. Gerbes, Polenz, Hofbauer, Bauer (S. Gerbes 75.), A. Schwierz (Petermann 65.), Galica

Gelesen 532 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten