Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung


Volleyball Jugend-Mädchen U15/U17 am 11/12.02.2017

geschrieben von 

Jugend-Mädchen U17 Spieltag am 11.02.2017


Am vergangen Samstag begann die Spielrunde der U17 im Bezirk Ost.
Die Schaufelbagger-Mädchen spielten in neuer Zusammensetzung, mit zum Teil neuen Spielerinnen, erstmals in der U17-Midi mit.
Am Samstagmittag machte sich das Team auf den Weg nach Kernen – Rommelshausen auf.

 Dort angekommen war bereits beim warm machen zu sehen, dass hier extreme Leistungsunterschiede aufeinandertreffen. Wo die einen gerade mal in der U18 Meister geworden sind, sind andere, so auch die Schaufelbagger eher noch neu in der Volleyballwelt.


So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass das erste Spiel gegen Esslingen eine sehr deutlich Niederlage mit sich brachte, auch wenn anfangs eine kleine Führung von 5:3 auf der Anzeigetafel stand. Im Gegensatz zu den jüngeren Teams wird hier nicht automatisch nach 2 Aufschlägen weiter rotiert (Portugalregel). So kam es, dass eine aufschlagstarke Spielerin kurz mal 19 Bälle spielte und damit einen Spielstand von 5:22 erspielte. Die Schaufelbagger Mädels wurden immer mutloser und fanden daher nicht mehr ins Spiel.

Im zweiten Satz, schienen Sie jedoch ein wenig Widerstand zu leisten. Es kamen schöne Spielzüge zustande und es wurde um die Bälle gekämpft, doch die der souveränen Leistung der Esslinger Mädchen konnte nichts entgegengesetzt werden.
Im zweiten Spiel traf die Mannschaft auf die recht gleichwertigen Mädchen aus Leinfelden. Gleich von Beginn an merkte man ein besseres Selbstvertrauen, da die Gegnerinnen nicht so einschüchternd wirkten. Und das zeigte sich auch im Spiel. Beide Mannschaften kämpften um die Bälle und es kamen schöne Ballwechsel zustande. Dafür sorgte auch die gute Stimmung, die jetzt auf dem Feld zu sehen war und auch die auf der Bank Sitzenden mitriss. Auch die Punkteverteilung blieb bis zum Schluss spannend.

Der erste Satz endete in einem Krimi, nachdem beide Seiten mehrfach Satzball hatten und letztlich wurde der erste Satz von den Gegnerinnen mit 29:27 Punkten gewonnen. Auch der zweite Satz war von Anfang an sehr ausgeglichen, nur diesmal konnten die Schaufelbagger den Satz mit 25:22 für sich entscheiden und damit endete das Spiel unentschieden, was auch die Leistung beider Teams widerspiegelte.
Es gab viel Lob für das Team, das sich in diesem Spiel nicht nur spielerisch gut entwickelte, sondern sich auch als Mannschaft erlebte.

Es spielten: Katharina, Bianca, Hannah, Marie, Fabienne und Luise

Jugend Mädchen U15 Spieltag am 12.02.2017


Am letzten Sonntag begann für die Schaufelbagger U15 weiblich die Jugendrunde. Der Erste Spieltag fand in Nürtingen in der der Neckarrealschule statt.  Beeindruckt von den größeren Mädchen der gegnerischen Mannschaften und ihrem gutem Spielniveau, standen die Schaufelbagger-Mädchen im ersten Satz zwar auf dem Spielfeld, aber es kam kein Spiel zustande. Nervös und demotiviert verloren sie den ersten Satz mit 25:6 gegen TSV Schlierbach 1.

Auch im zweiten Satz, trotz auswechseln zweier Spielerinnen, stand es schon nach kurzer Zeit 10:0 für die Schlierbacher. Es musste wieder eine Auszeit her. Aber was danach geschah, kann man nicht in Worte fassen. Die Schaufelbagger wachten auf – und spielten. Fantastische Aufschläge, ein super Zusammenspiel im Team, jeder Ball wurde 3mal gespielt, sie bewegten sich schnell zum Ball und die Annahmen waren einfach klasse. Sie kämpften sich auf einen Spielstand von 11:11. Von da an war es ein sehr spannendes Spiel.

Die Fans,  sowie die Trainerin waren sprachlos und sehr stolz auf das Schaufelbagger Team, auch wenn sie schlussendlich den Schlierbachern mit 25:18 unterlagen.

Motiviert und glücklich folgte das Spiel gegen TG Nürtingen 1, welches sie trotz sehr guter Leistung verloren. Im Spiel gegen den TSV Schlierbach 2 stellte sich wieder die Trägheit vom ersten Satz ein und sie ließen sich viel zu sehr von den Gegnerinnen beeindrucken.

Zu guter Letzt folgte das Spiel gegen den TB Neuffen. Die Schaufelbagger zeigten nochmal Volleyball in seiner schönsten Form: starke Aufschläge, super Annahmen, schöne Zuspiele und erzielten Punkte durch wirkungsvolle Angriffe.

Die Fans der Mädchen, die Trainerin und schließlich die Schaufelbagger Mädchen selber, sorgten für eine fantastische Stimmung in der Halle. Doch leider verloren sie ganz knapp mit 25:22 und 25:23. Aber von Traurigkeit keine Spur – stolz verließen sie die Halle, nicht zum Schluss auch, weil es viel Lob für ihren Kampfgeist und dem fantastischen Zusammenspiel gab.


Es spielten: Sarah, Lucy, Hannah, Carina, Leah und Lina.


Die nächsten Spiele der Teams finden am Wochenende 11.03./12.03. statt.

Gelesen 289 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 Februar 2017 19:25
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten