Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 15 Mai 2017 17:35

TV Bempflingen II - TSV Neckartailfingen II 0:1

Kuhn sticht aus starkem Kollektiv heraus

Bei optimalen äußeren Bedingungen musste die ‚Zweite‘ auswärts in Bempflingen ran. Traditionell enden die Spiele auf dem kleinen Kunstrasenplatz relativ knapp und auch dieses Spiel machte war davon nicht auszunehmen.

Die Gastgeber begannen sehr aktiv, pressten früh und brachten die TSV-Hintermannschaft immer wieder in kleinere Verlegenheiten. Die beste Chance verpasste ein TVB-Stürmer als er nach einem langen Ball an Flo Hipp scheiterte.
Danach nahmen die Grünhemden das Spiel mehr und mehr selbst in die Hand, ohne jedoch zwingend zu werden.

In der Halbzeit machte sich dennoch ein positives Gefühl breit, da man teilweise guten Fußball spielte.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: Zu beginn war man zu unkonzentriert und bettelte fast um das Gegentor. Wiederum Flo hipp heilt seine Mannen im Spiel, als er gegen den allein auf ihn zulaufenden Angreifer parierte.
Nach dem sich die Wisniewski-Truppe kurz geschüttelt hatte, begann die beste Phase der Gäste. Mehrere gute Torchancen wurden herausgespielt, die jedoch allesamt ungenutzt blieben.
Erst Dennis Brodbeck erlöste seine Farben nach 70 Minuten. Nach dem die Heimmannschaft den Ball nicht geklärt bekam, setzte sich der TSV-Stürmer gegen zwei Gegner durch und schob cool ein.

Danach plätscherte das Spiel vor sich in und wurde erst noch einmal spannend, als der Schiri Julien Grech vom Platz stellte. Nach dem er selbst mehrmals gefoult wurde, Beschwerte er sich aus Sicht des Schiedsrichters wohl etwas zu heftig.
Die Gastgeber warfen noch einmal alles nach vorne, hatten aber auch Glück nicht noch einmal ausgekontert zu werden.

Hervorzuheben ist die Leistung von Joachim Kuhn, der seine Gegner reihenweise zur Verzweiflung brachte.

Es spielten: Hipp, Riehle, Kuhn, Schranz, Bah, Grech, Balz, Haverkamp, Flamm (90.+3 Camur), Kabel, Brodbeck (73. Hofbauer)

Torfolge: 0:1 (70.) Dennis Brodbeck

Gelb-Rot: Julien Grech (85.) wegen Meckern.

 

geschrieben von T. Kabel

Gelesen 131 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten